Herzlich Willkommen zum eReader Test!

 

Der Trend beim Lesen geht ja die letzten Jahre immer deutlicher und schneller hin zu eBooks und digitalem Lesen, weswegen wir uns entschlossen haben, hier einen eReader Test zu erstellen. Zwischen 2010 und 2014 hat sich der Absatz von eBooks von 1,9 Mio auf 23,8 Mio gesteigert. Dies entspricht einer Verdreizehnfachung. Dementsprechend rasant stieg auch die Anzahl der verkauften eBook Reader an. Aufgrund der Vielfalt der Systeme und einzelnen Geräte fällt es allerdings den meisten Leuten schwer, den Überblick zu behalten. Lieber den Marktplatz von Amazon Kindle mit seinen Vorzügen wie bspw. Kindle Unlimited oder doch die Plattform Thalia? In diesem eReader Test finden Sie detaillierte Informationen zu den diversen eReadern, die hoffentlich Ihre Kaufentscheidung positiv beeinflussen werden. Wir wollen Ihnen helfen, den für Ihre Bedürfnisse idealen eReader zu finden!

Update 11/2016: Wir fusionieren mit Ebook-Reader-Tests! Alle aktuellen Tests und Berichte findet ihr dort, unsere Seite wird nicht mehr aktualisiert!

Produkte

* am 13.10.2016 um 20:53 Uhr aktualisiert

Kindle Voyage, WLAN

€ 159,99 * inkl. MwSt.

Bildschirmauflösung
300ppi

* am 13.10.2016 um 20:52 Uhr aktualisiert

tolino Vision 3 HD

€ 0,00 * inkl. MwSt.

Bildschirmauflösung
300 ppi

* am 17.10.2016 um 22:09 Uhr aktualisiert

Tolino shine 2 HD

€ 123,11 * inkl. MwSt.

Bildschirmauflösung
300ppi

* am 17.10.2016 um 21:56 Uhr aktualisiert

eReader Test – Was ist ein eReader?

Was versteht man eigentlich unter „eReader“ genau?

Per Definition ist ein eReader (oder auch eBook Reader) ein elektronisches Gerät, mit dem man eBooks, also digitale Bücher, Kindle, 15,2 cm (6 Zoll) Touchscreen ohne Spiegeleffekte, WLAN (Schwarz) - mit Spezialangeboten - 7wiedergeben bzw. lesen kann. Dazu kann man zwar auch Tablets zählen, da man ja auch damit eBooks lesen kann.

Allerdings soll es auf unserem Blog hauptsächlich um die klassischen eBook Reader gehen, also diejenigen Geräte, deren Hauptzweck das Lesen von elektronischen Büchern ist. Gegenüber Tablets haben eReader für gewöhnlich den großen Vorteil, dass ihre Displays entspiegelt und damit deutlich augenschonender sind, da sie kein so großes Farbspektrum abbilden müssen. Sie arbeiten mit sogenannten eInk Displays, also „elektronischer Tinte“, die Buchpapier simulieren sollen und damit das Leseerlebnis steigern sollen.

 

eReader Test – Was spricht überhaupt für eReader und eBooks?

 

Diese Frage stellen sich die meisten Leser wohl vor Ihrer Kaufentscheidung – so erging es mir natürlich auch. Ich werde Ihnen nun im Folgenden einige Vorteile (und natürlich auch Nachteile) von eBook Readern nennen, da ich mittlerweile selbst überzeugter eReader Fan geworden bin. Natürlich spiegelt der eReader Test daher auch meine eigene Meinung wider. Ich bin allerdings bemüht, die Seite so objektiv wie möglich zu halten.

 

eReader Test – Nachteile gegenüber Paperback-Büchern

  • Hoher Preis der eReader
  • Geringere Lesemotivation

Diese Seite wäre nicht ehrlich, wenn ich nicht zugeben würde, dass es auch vor allem einen Punkt gibt, an dem ich klassische Bücher vorziehe.Wie erwähnt, bin ich großer Fan von eReadern. Eine Sache stört mich neben dem relativ hohen Preis allerdings bisher noch an dieser Technik. Ich finde, dass ein eBook es nicht im selben Ausmaß wie ein Buch schafft, die Lesemotivation aufrecht zu erhalten. Bei einem Buch sieht man seinen Lesefortschritt meistens schon, wenn es nur am Tisch liegt. Im Gegensatz dazu muss man ein eBook erst einschalten, um dies zu sehen. Auch ist es meistens doch eine Motivation, wenn man aus der Distanz bereits das Cover sieht und man bekommt sofort Lust, das Buch zu lesen. Dies kann ein eBook leider nicht bieten.

 

 eReader Test – Vorteile gegenüber Paperback-Büchern

  • eBooks günstiger als Bücher
  • einige eBooks kostenlos verfügbar
  • Interessante Leihmodelle
  • Schnelle Verfügbarkeit
  • Integrierte Wörterbücher
  • Schriftgröße kann variiert werden
  • Hohe Mobilität

Allerdings überwiegen meiner Meinung nach nicht nur quantitativ (man sieht es schon an der Länge der zwei Absätze), sondern auch qualitativ eindeutig die Vorteile von eReadern. Und zwar war es für mich ein mitentscheidender Punkt pro eReader, dass eBooks normalerweise um einige Euros günstiger sind als normale Bücher. Gerade für Vielleser ist dies durchaus interessant. Der billigere Preis resultiert daraus, dass bei eBooks natürlich die Druckkosten wegfallen und zudem manche Autoren die Bücher direkt, also ohne einen Verlag, veröffentlichen. Manche Bücher –  seien es einerseits Klassiker, deren Urheberrecht erloschen ist, oder andererseits Neuerscheinungen, die ihr eBook vermarkten wollen – sind sogar komplett kostenfrei als Download erhältlich.

Allerdings – und das ist ein berechtigter Einwand – kann man eBooks natürlich nicht so leicht in jeder Bibliothek gegen eine geringe Jahresgebühr ausleihen. Gerade für Viel-Leser würde dies einen erheblichen finanziellen Mehraufwand bedeuten. Allerdings gibt es ja mittlerweile Kindle Unlimited. Für nur 9,99€ mtl. Kann man sich aus über 1 Mio. eBooks und 2.000 Hörbücher unbegrenzt (allerdings max. 10 gleichzeitig) etwas zur Leihe aussuchen. Auch für Tolino und co. gibt es Ausleihmöglichkeiten, z.B. die sogenannte Onleihe. Dies ist nichts anderes als eine virtuelle Bibliothek einiger Stadtbibliotheken, die man im Rahmen seiner Jahresgebühr für die jeweilige Bibliothek gratis nutzen kann. Mehr Informationen dazu finden Sie in dem Artikel Tolino oder Kindle.

Ein weiterer Vorteil von eBooks ist die schnelle Verfügbarkeit der Bücher. Mittlerweile kann man die Bücher einfach über wenige Klicks im jeweiligen Online-Store bestellen und hat sie Sekunden später bereits auf dem Gerät. Gerade für Kurzentschlossene dürfte dies ein wahrer Mehrwert sein, den man normalerweise nicht hat, es sei denn, man hat einen 24-Stunden geöffneten Bücherladen in seiner Nähe.

Besonders interessant fand ich auch die Möglichkeit, auf ein integriertes Wörterbuch zurückzugreifen und somit, während man bspw. ein englisches Buch liest, auch unbekannte Wörter mit minimalem Aufwand aus dem Text heraus nachsehen zu können.

Für mich eher zweitrangig, allerdings für einige sehr wohl wichtig, ist auch die Funktion, die Schriftgröße zu variieren. Gerade Personen mit Weitsichtigkeit kennen das Problem: Man ist unterwegs, möchte lesen, hat aber natürlich die Lesebrille vergessen. Bei eReadern ist das kein Problem mehr, denn bei allen Geräten lässt sich die Schriftgröße problemlos vergrößern.

Der extrem dünne Kindle Oasis

Der extrem dünne Kindle Oasis

Der größte Vorteil ist jedoch die hohe Mobilität der eBooks und eReader. Für mich als Pendler ist es natürlich super praktisch, dass das Gerät, das vielleicht 10%-20% eines richtigen Paperback Buches wiegt, auch noch meine ganze Bibliothek beherbergt. Dank der schmalen Maße passt es in jeden Rucksack und in jede Handtasche und nimmt kaum Platz in Anspruch. Auch die Akkus halten mittlerweile sehr lange durch, sodass man im Prinzip keinen Mehraufwand gegenüber einem normalen Buch hat.

 

eReader Test – Fazit

Ich hoffe, Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung zum Thema eReader Test geholfen zu haben. Falls dies der Fall ist, können Sie sich nun hier detailliertere Informationen in Form von Testberichten und kürzeren Produktvorstellungen beschaffen.


eReader Test – Kaufratgeber

 

Da wir nun geklärt haben, für wen eReader eine interessante Alternative sein können, kommen wir nun zur Frage, worauf Sie beim Kauf eines eReaders achten müssen und worin sich die gängigen eReader unterscheiden.

 

Marke

 

Die Marke des eReaders ist wohl eines der größten Unterscheidungsmerkmale der jeweiligen Geräte, technisch sind die meisten sehr ähnlich. Hier im eReader Test werden nur Geräte der bekanntesten Marken vorgestellt, um den Fokus auf die qualitativ hochwertigsten und beliebtesten Modelle zu legen.

Wieso ist die Marke bei eReadern so wichtig?

Bei eReadern determiniert die Marke gleichzeitig auch gewissermaßen die Auswahl an verfügbaren eBook-Shops. Bei Kindle Geräten können Sie nur auf den Kindle Shop zugreifen, während Tolinos, Kobos oder Sony Geräte nicht auf den Kindle Shop zugreifen können, sondern mit anderen Shops kooperieren.

Neben der Auswahl an Shops wird durch die Wahl der Marke auch festgelegt, welche Auswahl an eBook-Leihdiensten einem zur Verfügung stehen. Ausschließlich Kindle Nutzer kommen in den Genuss von Kindle Unlimited, während die ebenfalls sehr populäre Onleihe.net auf allen eReadern außer Kindle läuft. Also sollte man sich bestenfalls schon vor dem Kauf die Vor- & Nachteile der jeweiligen Geräte & Marken bewusst machen und dann darauf aufbauend seine Kaufentscheidung treffen.

Möchten Sie mehr zum Thema Kindle oder Tolino oder eBooks ausleihen erfahren, finden Sie hier unsere Blogartikel zu diesem Thema.

 

eReader Test - Standardgröße 6 Zoll

eReader Test – Standardgröße 6 Zoll

 

Größe

 

Weiterhin können sich eReader natürlich auch in ihrer Größe unterscheiden. Am gängigsten ist hier 6 Zoll. Alle hier vorgestellten Modelle entsprechen dieser Größe. Allerdings gibt es auch andere Größen, wie z.B. extrem große DIN-A4 Modelle. Diese sind aber relativ unhandlich und widersprechen daher ja eigentlich dem Hauptzweck der eReader, nämlich handlicher zu sein, als normale Bücher.

 

Funktionen

 

Je nach Preisklasse haben die Geräte natürlich auch unterschiedliche Funktionen. Wir vom eReader Test teilen die Geräte in drei Preisklassen ein:

 

  • Einsteigergeräte: 0-79€
  • Mittelklasse: 80-129€
  • Oberklasse: 130-300€

 

Für jede der drei Kategorien setzen wir bestimmte Funktionen und Eigenschaften voraus. Diese wollen wir im Folgenden genauer erläutern.

 

Einsteigergeräte

Hier kann man natürlich aufgrund des Preises nicht allzu hohe technische Anforderungen an die Geräte haben. Allerdings ist den meisten Nutzern dieser Geräte hauptsächlich wichtig, dass man auf einem eReader bequem lesen kann. Und diese Eigenschaft müssen die Geräte auch zwingend erfüllen. Weiterhin setzen wir WLAN, eine leichte Bedienung und Ersteinrichtung voraus.

Ein besonderes „Schmankerl“ wäre eine integrierte Beleuchtung. Dies ist aber aktuell in dieser Preisklasse noch kaum zu finden.

Mittelklasse

In der preislichen Mittelklasse (80-129€) setzen wir natürlich alle Basisfunktionen der Einsteigergeräte voraus und erwarten zusätzlich eine integrierte Beleuchtung sowie eine höhere Auflösung des Bildschirms. Ebenfalls wichtig ist in dieser Preisklasse ein Touchscreen.

Oberklasse

Da der Funktionsumfang der Mittelklassegeräte bereits sehr hoch ist, können sich die Oberklassegeräte weniger durch Softwaretechnische als durch Hardwaretechnische Änderungen differenzieren. Beispielsweise können wir hier Dinge wie ein plane Oberfläche, sehr leichtes Gewicht und eventuell auch ein wasserdichtes Gehäuse erwarten. Ebenfalls angemessen wäre in dieser Preisklasse, zumindest die Wahl zu haben, ein Modell mit gratis mobilem Internet kaufen zu können.

 

Welcher Zubehör ist erhältlich

 

Grundsätzlich findet man für eBook Reader nicht allzuviel Zubehör. Empfehlen würde ich allerdings den Kauf einer Lederhülle, sollten Sie den eReader desöfteren im Rucksack oder in der Handtasche transportieren. Hier finden Sie einige gute, empfehlenswerte Hüllen.

 

Was finden Sie auf unserer Seite noch

 

Hier im eReader Test dreht sich alles um eBooks und eBook Reader. Daher finden Sie bei uns ausführliche Testberichte und Produktvorstellungen. Hier haben wir die vorgestellten eReader in einer Vergleichstabelle dargestellt und unsere Empfehlungen abgegeben.

Zudem finden Sie bei uns auch einige Zubehörsteile für die jeweiligen Modelle.

In unserem Blog gehen wir darüberhinaus noch einigen interessanten Fragestellungen nach und versuchen, euch wichtige Dinge rund um das Thema eBook näherzubringen. Beispielsweise haben wir die diversen Plattformen, auf denen man eBooks leihen kann, miteinander verglichen.

Mit dem Artikel Tolino oder Kindle haben wir versucht, die Unterschiede zwischen den beiden marktbeherrschenden Herstellern klar zu machen und Ihnen auch hier die Entscheidung leichter zu machen.

Außerdem verraten wir hier, wo & wie man gratis eBooks downloaden kann und was es dabei zu beachten gilt.

Wir von eReader Test hoffen, Ihnen mit dieser Seite helfen zu können und wünschen viel Spaß beim Stöbern 🙂

 

eBooks kostenlos downloaden

eBooks kostenlos downloaden – geht das überhaupt legal??
Geld zu sparen ist das Hobby der Deutschen. Ist ja auch irgendwo verständlich, oder? Einige rechnen jeden Kaufpreis sogar noch in DM um, um sich die Dimension des Kaufpreises auch wirklich vorstellen zu können und um am Ende wegen des abschreckend hohen Preises doch nicht zu kaufen.

Nicht umsonst sind diverse Schnäppchenseiten i…

Kindle oder Tolino

Kindle oder Tolino – Welches System eignet sich besser?
Kindle oder Tolino – vor dieser Frage steht wohl zunächst jeder, der sich intensiv mit dem Kauf von eReadern beschäftigt. Steigt man tiefer in die Materie ein, kommen auch noch diverse andere Marken und Geräte, wie bspw. Kobo oder Sony, in die Auswahl, aber am bekanntesten sind zweifelsohne die Marktführer Tolino und Kindle.

Vorn…